Hühner
Huener

Seit 1983 halten wir Legehennen. Aufgrund des Käfighaltungsverbotes, dass 1991 in Kraft trat, mussten alternativen gesucht werden. Wir entschlossen uns einen neuzeitlichen Bodenhaltungsstall zu bauen. Es war ein sogenannter Globovolg-Stall für 2200 Legehennen. Wir hatten keine Ahnung, in was wir uns einliesen, denn es gab weltweit keine Erfahrung. Die Hennen konnten sich frei im Stall bewegen und hatten in der zweiten Etage einen Scharrraum, der sie rege benutzten.

Im Jahre 1987 entschlossen wir, den Legehennen die Türe zu öffnen und auf die Wiese zu lassen. Das war eine grosse Herausforderung für uns. Von vielen Fachleuten wurde abgeraten, das funktioniert nicht und die ausländischen Berufskollegen betrachteten die Schweiz mit einem Lächeln . Wir mussten Erfahrungen sammeln bezüglich Regenwetter Kälte und auch Parasiten und dergleichen.
Jetzt ist die Freilandhaltung grossmehrheitlich Standard.

1996 war der Stall nicht mehr zeitgmäss, es gab natürlich viele Neuentwicklungen neue Erkenntnisse. Wir entschlossen uns den Stall den neusten Entwicklungen anzupassen. Wir konnten im gleichen Stall 4000 Hennen halten. Der Aussenklimabereich wurde angepasst, damit die Hühner auch bei Regenwetter an die frische Luft können.

2014 ersetzten wir den doch etwas in die Jahre gekommenen alten Legehennenstall in einen neuen. Die Einrichtungen waren reparaturanfällig. Dann stellte sich die Frage reparieren oder neu. In diesem Zusammenhang konnten wir auf 18000 Legehennen aufstocken. Jetzt haben wir wieder einen Stall, indem sich Tier und Betreuer wohlfühlen.

Interessante link

http://www.gallosuisse.ch/
http://www.farmtec.ch/
http://www.ffsaag.ch/de-willkommen

[Home bei JARI] [über uns] [Eierteigwaren] [Der Hof] [Kontakt]
WP_20150115_002